Elternbeirat

elternbeirat

Liebe Eltern an der Gutenbergschule,

die Schule ist ein Raum, in dem Ihre Kinder viel Zeit verbringen und in dem sie sich wohlfühlen sollen, damit sie lernen und sich entwickeln können. Damit Schule funktioniert müssen alle am Schulleben Beteiligte zusammenwirken und zusammenarbeiten. Dies beinhaltet auch die Mitwirkung der Eltern.

Im Elternbeirat sind alle  gewählten Elternvertreter der Klassen versammelt. Der Elternbeirat vertritt somit die Eltern der Schüler und Schülerinnen der Schule. Er ist auch das Bindeglied zur Schulleitung und zu den Lehrern und die Vertretung in der Schulkonferenz. Durch den Elternbeirat können die Eltern das Schulleben aktiv mitgestalten und sich einbringen.

Wir haben stets ein offenes Ohr für Sie bei Problemen aber gerne auch bei konstruktiven Anregungen und Ideen für die Elternarbeit.
Schreiben Sie uns eine E-Mail (Elternbeirat@Gutenbergschule-Karlsruhe.de).

Wir laden Sie ein, die Gutenbergschule mitzugestalten. Lassen Sie sich doch auf dem nächsten Elternabend wählen.

Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen, um Schule aktiv zu gestalten!

Die Elternbeiratsvorsitzende
Stefanie Obergfell

 

Infos für Klassenelternvertreter

Herzlichen Glückwunsch
und vielen Dank…

…dafür, dass Sie sich bereitgefunden haben das wichtige Amt des Elternvertreters an Ihrer Schule zu übernehmen. Diese Informationen sollen Ihnen dabei helfen, sich in Ihre Aufgaben und Pflichten einzufinden und Ihre Rechte kennen zu lernen. Als Elternbeiräte sind Sie offizielle Gesprächspartner der Schule und haben durch umfassende Informationen auch die Möglichkeit mit zu beraten und so Einfluss zu nehmen.

Das erstreckt sich nicht nur auf die formale Ebene, was ein/e Elternvertreter/in tun muss. Viele Aktivitäten, die mehr im gesellschaftlichen Bereich liegen, sind wichtig für ein gutes Schulklima und das Ansehen Ihrer Schule in der Öffentlichkeit. Elternvertreter sollten sich als Partner der Schule und Teil der Schulgemeinschaft empfinden, die sich zu dem Ziel verbündet, unseren Kindern eine erfolgreiche und schöne Schulzeit zu ermöglichen.

Der rechtliche Rahmen der Elternvertreter ist weit gesteckt und diese Freiräume sollten Sie nutzen. Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Feste, gemeinsame Ausflüge außerhalb der Schulordnung, etc. seien hier nur als Anregung genannt. Das gute Klima, das Sie in Ihrer Klasse zwischen den Schülern, Eltern und Lehrern erzeugen helfen, wirkt positiv nach außen in die Schulgemeinschaft und in das Umfeld der Schule.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Das Schulgesetz in Baden-Württemberg gibt in §55-57 u.a. vor:

  • §55 (1) Die Eltern haben das Recht und die Pflicht, an der schulischen Erziehung mitzuwirken. Die gemeinsame Verantwortung der Eltern und der Schule für die Erziehung und Bildung der Jugend fordert die vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Erziehungsträger. Schule und Elternhaus unterstützen sich bei der Erziehung und Bildung der Jugend und pflegen ihre Erziehungsgemeinschaft.
  • §55 (2) Das Recht und die Aufgabe, die Erziehungsarbeit der Schule zu fördern und mitzugestalten, nehmen die Eltern

1. in der Klassenpflegschaft,
2. in den Elternvertretungen und
3. in der Schulkonferenz
wahr.

  • §56 (1) Die Klassenpflegschaft dient der Pflege enger Verbindungen zwischen Eltern und Schule und hat die Aufgabe, das Zusammenwirken von Eltern und Lehrern in der gemeinsamen Verantwortung für die Erziehung der Jugend zu fördern. Eltern und Lehrer sollen sich in der Klassenpflegschaft gegenseitig beraten sowie Anregungen und Erfahrungen austauschen. […]
  • §57 (1) Der Elternbeirat ist die Vertretung der Eltern der Schüler einer Schule. Ihm obliegt es, das Interesse und die Verantwortung der Eltern für die Aufgaben der Erziehung zu wahren und zu pflegen, der Elternschaft Gelegenheit zur Information und Aussprache zu geben, Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Eltern zu beraten und der Schule zu unterbreiten, an der Verbesserung der inneren und äußeren Schulverhältnisse mitzuarbeiten und das Verständnis der Öffentlichkeit für die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Schule zu stärken. Er wird von Schule und Schulträger beraten und unterstützt. […]