Kooperationsprojekt GLOBAL SOUND der VKL2

GLOBAL SOUND ein Kooperationsprojekt mit dem Jubez, dem ZKM und der VKL2 der Gutenbergschule. Ausgangspunkt bildete die Ausstellung “Soundart-Klang” im ZKM. Es entstand über vier Jahre eine animierte Klangkarte, ein Stadtführer von Karlsruhe gestaltet von Schüler/innen der Gutenbergschule aus der VKL2. Karlsruhe wird erfahrbar aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen, die bereits seit einigen Monaten hier leben. Sie zeigen ihre wichtigen Orte der Stadt, wie z.B. das Jubez, das ZKM, die Musikschule und das Werkraum- Theater. Die Trickfilme werden mit einer Tonspur unterlegt, die sie selbst einsprechen. Der Stadtführer kann als „welcome“ Geste dem neuen Jahrgang der VKL Klasse das Ankommen erleichtern und niedrigschwellige Zugänge zu kulturellen Orten der Stadt ermöglichen.

J. Tancredi

2014_schulkoop_globalsound_1  2014_schulkoop_globalsound_2

Mit diesem QR-Code kommt man direkt auf die Karte. Einfach mit dem Smartphone direkt vom Bildschirm scannen und schon wird man weitergeleitet.

Global_Map-QR-Code

ACHTUNG liebe Schüler/innen:

Damit ihr nicht in Abofallen tretet,weil ihr noch keinen Reader habt, empfehlen wir den QR-Reader:
QRAFTER, gibts in allen Stores gratis und als PRO Version.

Projektlink: Jubez: Hand in Hand mit Schulen

 

 

Expedition Ökomobil Kl. 4a

Am Donnerstag, den 9.6. machten wir, die Klasse 4a zusammen mit unseren Lehrerinnen Frau Prox und Frau Zeplien, einen Ausflug an die Alb, um dort Leben im Wasser zu untersuchen. Dazu hatte Frau Prox das Ökomobil eingeladen, was uns in der Günther-Klotz-Anlage zusammen mit Herrn Baumgärtner und seinen beiden Helfern Julian und Marlon bereits erwartete. Das Ökomobil ist eigentlich ein umgebauter Lastwagen, in dessen Inneren sich eine Art Miniklassenzimmer mit Labor befindet.

Nach der Begrüßung machten wir zunächst ein Anfangsspiel, bei dem wir uns vorstellten, wir wären im Dschungel und müssten die Alb überqueren: Ein Klassenkamerad schlug vor, wir könnten eine Hängebrücke bilden. Gesagt, getan: Immer zwei Kinder, die einen dicken Stock hielten stellten sich in einer Reihe dicht zusammen und bildeten eine Art Hängebrücke (natürlich über dem Boden, nicht über der Alb!) über die dann alle, die wollten, nacheinander gehen durften. Das war ziemlich lustig, aber auch wackelig.

Anschließend erklärte uns Herr Baumgärtner, wie wir die Tiere an der Alb beobachten könnten: Dazu mussten wir uns zunächst in Gruppen einteilen, die jeweils eine Fangausrüstung, bestehend aus einer Wanne, einem Kescher, einem Sieb und einem Pinsel erhielten. So ausgestattet wateten wir in unseren Gummistiefeln durch die Alb und fingen jede Menge Tiere ein: z.B. Bachflohkrebse, Ruderwanzen, Blutegel, Mückenlarven, Eintags- und Köcherfliegenlarven und, und, und. In unseren Wannen wuselte es nur so von Leben. Die meisten Schülerinnen und Schüler waren knietief im Wasser, nur eine Schülerin stolperte über einen in der Alb liegenden Stein und wurde ganz nass. Doch sie hatte voraus gedacht und zog schnell ihre Ersatzklamotten an. Nachdem wir genug gefangen hatten, durften wir die Wannen vorsichtig in das Ökomobil tragen. Dort gab es an jedem Tisch Mikroskope, an denen wir unsere Tiere genauer beobachten und auch bestimmen konnten. Herr Baumgärtner konnte über einen Computer, ein Mikroskop und einen großen Bildschirm unsere Funde für alle zeigen und erklärte uns etwas zu den Tieren. Leider war die Zeit viel zu schnell um, und wir mussten wieder zurück an die Schule, aber wir fanden es alle sehr schön und würden es gerne nochmal machen.

Erika, Leandra, Lennart, Lewin, Line, Lisa,  Tugce und Nico

oekomobil_2        oekomobil_1

EM 2016 an der Gutenbergschule

Toooooor,

Tor für Deutschland, oder Italien, oder Spanien, Polen, Kroatien, Frankreich, Portugal, Ungarn und und und. Die Fußball-EM 2016 läuft und die Gutenbergschule fiebert mit. Von Klein bis Groß entstehen in den Klassen wahre Kunstwerke rund um die EM.  Fußballinteressierte Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer  tippen die Ergebnisse der Spieler. (Sehr zum Bedauern unseres Rektors führen die Schüler den Tipp an und er liegt im hinteren Mittelfeld.) Es bleibt spannend! Auch für die jeweilige Mannschaft, die man anfeuert. Daumen drücken und fair bleiben!!!

D. Nagel

EM_spieler1 EM_spieler EM_GS EM_fenster

Besuch beim Gorodki Verein Karlsruhe

Am 7. Juni 2016 besuchte unsere Klasse 7a den Gorodki Verein Karlsruhe im sozialen Lernen. Wir sind alle alleine mit der Straßenbahn hingefahren und mussten an der Albert-Braun-Straße aussteigen. Dann ging es zu Fuß weiter durch den Wald. Wir haben uns um 14:30 Uhr getroffen und wurden in drei Gruppen eingeteilt. Es wurden verschiedene Spiele gespielt: Gorodki (aus Russland) , Kubb (Schweden), Kicat. Es gab pro Spiel 30 Minuten Zeit. Die Gewinner haben etwas Süßes bekommen. Als wir fertig waren haben wir uns alle verabschiedet. Wir hatten alle Spaß und wollen es gerne nochmal machen.

Melissa 7a

2016-06-07 14.44.52   2016-06-07 14.44.42

Spargelessen

Am Mittwoch, 8.6. fand das inzwischen traditionell gewordene Spargelessen an der Gutenbergschule statt. Gute pfälzische Spargel, direkt beim Erzeuger eingekauft, wurde von der Klasse 10 zu einem leckeren Spargelessen für die Lehrerinnen und Lehrer der Schule zubereitet. Schon morgens ging das Schälen von 10 kg Spargel los. Die Schüler hatten fleißig zu tun. Pfannkuchenteig musste angerührt werden, der Schinken musste gerollt und angerichtet werden, die sauce hollandaise entstand und natürlich mussten die Pfannkuchen auch gebacken werden. Nachdem dann auch die Tische dekoriert waren, kamen die Lehrer und wurden von den Schüler/inne/n vorzüglich und freundlich bedient. Jede/r durfte essen so viel er/sie konnte. Satt wurde jede/r. Danke den engagierten Schülern, die unter der Anleitung ihrer WAG-Lehrerin Frau Steinbach, ein prima Mittagessen anbieten konnten. Die Lehrer freuen sich schon aufs nächste Jahr…

Vogel

spargelessen01   spargelessen02

Pflanzenaktion

Freude an Gottes guter Schöpfung erlebte die katholische Religionsgruppe der Kl. 4b, als sie am Donnerstag, 9. Juni den Unterricht  unter freien Himmel verlegte. Mit Hacke, Schaufel und eigenen Händen wurde kräftig gejätet und gepflanzt.

So sorgen die vom Gartenbauamt gestifteten Blumen neben unserem Schulhoftor zum Sommeranfang für bunte Farbtupfen.

Imhof

20160609_121328

Deutschfranzösisches Schülertreffen in Weißenburg

Die Gutenbergschule pflegt gute Kontakte mit dem französischen Nachbar.
Am Dienstag den 31.Mai 2016 sind die Klassen 3a und 3b aus unserer Schule nach Wissembourg ins Elsass mit dem Bus gefahren. Dort erwarteten sie die Partner aus der Ecole Saint Jean Ohleyer, die ein buntes Programm für unsere Schüler vorbereitet hatten.
Neben einem gemeinsamen Singen von einstudierten Liedern gehörten auch Aktivitäten wie eine deutschfranzösische Spielstunde sowie eine Rallye durch die schöne Stadt Weißenburg an der Tagesordnung. Unsere Gastgeber versorgten uns auch mittags mit leckerem französischem Essen, so dass jeder von uns diesen Tag voll genießen konnte!
Die Schüler und Lehrer aus der Gutenbergschule bedanken sich bei deren französischen Freunden für den tollen Empfang und freuen sich auf weitere Treffen in der Zukunft!

BeaupoilIMG_1797

Rettungsaktion der Entenfamilie

Am Nachmittag des 6. Juni 2016 verirrte sich auf dem Schulhof der Gutenbergschule eine Entenfamilie. Zusammen mit ihrer Mutter erkundeten die Küken die Umgebung und wollten wahrscheinlich den Biologieunterricht besuchen.

Dabei gerieten die Enten in Kontakt mit Schülern, die sich sehr über den außergewöhnlichen Besuch freuten. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd über den Innenhof gelang es schließlich zwei Polizeibeamten die Familie wieder zusammenzuführen und in ihre Heimat umzusiedeln.

2016-06-06 16.05.23

2016-06-06 16.07.26