72h Aktion – Bericht vom 26.05.2019

Heute trafen wir uns zum letzten Mal um 8:30 Uhr am NCO Club und waren bereit zum Arbeiten. Manch einer war sogar früher da und andere durften ja wie besprochen auch später kommen. Wir haben den Kies weiter dorthin gebracht, wo er hinsollte und an der Free-Wall weitergearbeitet.

Als es ein Problem an der Free-Wall gab, da eine Stichsäge fehlte, machte die Gruppe an der Free-Wall eine Pause und unterstützte die Gruppe, die den Graben mit dem Kies füllte. Wir haben geschaufelt und Kieseimer für Kieseimer in die gebaggerten Löcher gefüllt. Dann machten wir an der Free-Wall weiter und wurden mit all unseren Aufträgen fertig.

Dann gab es die Überraschung. Ein älterer Künstler und Sprayer unterstützte uns an unserer Free-Wall.

Ein gutes Ende für die 72h Aktion!!!! Um 13:30 Uhr waren wir sogar auch mit Aufräumen fertig, wie toll.

Hier unsere fertigen Projekte:

Der Holzschuppen
Die Freewall
Die Freewall
Die Drainage

Wir genossen die Zeit, `unseren Feierabend`, bis 15 Uhr auf unterschiedlichste Weise: 

Ein paar chillten  im Schatten, spielten Billard, Tischkicker oder Tischtennis bzw. tobten sich noch ein bisschen n der Parkourhalle aus.

Das Team vom NCO-Club hatte das Feuer in der Grillschale vorberietet, so wurde zum Abschluss lecker gegrillt. Suuuuper, was wir in 72-Stunden als Gruppe gemeistert haben. Alle waren zufrieden und freuten sich dann auch auf Zuhause.

Herzlichen Dank all unseren Unterstützern:

  • Marga Rodriguez, die uns auf die Idee brachte teilzunehmen und uns tagtäglich bzw. stündlich unterstützte 🙂
  • Dem katholischen Jugendhaus Karlsruhe
  • Dem F-Team
  • Herrn Bierhals, Frau Kraft und Ihrem Mann Michael, die uns tatkräftig zu Seite standen.
  • Der Schulleitung, dass wir teilnehmen durften.
  • Günter und Fritz
  • Und all, den vielen anderen….

Alisia, Diana, Lorena, Jenna und Serhat aus der 8b

72h Aktion – Bericht vom 25.5.2019

Auch am zweiten Tag trafen wir uns wieder um 8.30 Uhr am NCO Club.

Wir haben da weiter gemacht, wo wir am Tag vorher aufgehört hatten.

Das hilfreiche F-Team war auch früh wieder da und baggerte uns weiter den notwendigen Graben aus.

Zum Nachtisch hat uns Daniel Melchien vom Stadtjugendausschuss Eis gebracht, das sehr lecker war.

Herr Salomon von der Partei Die Grünen stattete uns einen Besuch ab und hatte großes Interesse, an unserem Projekt und unserer damit verbundenen Arbeit.

Dann kam ein Regenguss, somit hatten wir nochmals eine etwas längere Pause.  Doch genau da kam eine leckerer Kuchenlieferung vom Schulfest, welch super Timing. Vielen Dank, dass ihr an uns gedacht habt.

Nach viele Bildern mit den Besuchern, dem THW etc. haben wir weiter gearbeitet.

Am Ende waren wir alle so erschöpft und sind nach Hause gegangen.

Als die Kieslieferungen gekommen sind, sind 5 Schüler länger geblieben um den Kies auszuladen. Sie durften am nächsten Tag 1,5h später kommen.

Wir freuten uns, dass wir so viel geschafft und so toll zusammengearbeitet haben.

72h Aktion – Bericht vom 24.5.2019

Am  24.5.2019 um 8:30 Uhr ging es weiter, wir hatten uns schon am Abend davor grob in Gruppen eingeteilt.

Eine Gruppe wollte am Freewall beginnen. Sie haben zuerst das Gras am Zaun  weggeschnitten und weggerissen. Zuletzt haben sie alles weggefegt und dann konnten wir anfangen, die ersten Platten für den Freewall zu befestigen.

Die Gruppe 2 wollte den Holzschuppen bauen. Sie begannen den Boden und die Seitenwände für den Holzschuppen zu bauenden. Dazu benutzten sie Paletten und auf dem Gelände abgestellten Sperrmüll. Tolles Recycling also

Die 3. Gruppe sollte das ganze Grünzeug wegmachen, damit die Frontwand der Parkourhalle auch zum Freewall umfunktioniert werden kann. Hier waren späten, Schaufel und die Axt gefragt.

Herausforderung an diesem Tag waren:

Da, wo die Drainage gelegt werden sollte, stand ein Kleinbus, den wir mit vereinten Kräften jedoch wegschieben könnten.

Wir brauchten einen Bagger um die Drainage legen zu können und eine Kettensäge um einen Buschstamm zu beseitigen.

Marga kam vorbei und schaute, wie es uns ging und ob wir was brauchten.

Nachdem Marga weg war, kam das Reporterteam. Sie haben Bilder gemacht und auch geschaut, wie wir voran kommen .

Es kamen noch ein paar Lehrer vorbei, die es interessierte, was wir da so machen.

Um 16:00 Uhr sind wir nach Hause gegangen. Ein paar Jugendliche haben mit Frau Knörr und Herrn Bierhals im NCO Club übernachtet.

Abends um 19:30 Uhr kam dann der lang ersehnte Bagger um den Graben vor der Parkourhalle  für uns auszuheben. Das F-Team war uns nicht nur hilfreich beim Aushub des Grabens, sondern haben uns auch den Buschstamm mit ihrer Kettensäge bodengleich zu machen.

Vom NCO Clubteam wurden wir mit Spaghettis mit Tomatensoße bekocht.

Lieben Dank all den fleißigen Händen und Unterstützern.

72 Stunden Aktion – Ein Tagesbericht

Heute am 23.05.19 sind wir bei der Auftakt Veranstaltung der 72 Stunden Aktion vor dem Schloss. Um 16.30 Uhr bekommen wir vom Ettlinger Oberbürgermeister Johannes Arnold unseren Auftrag im Aktions-Kit überreicht. Die Veranstaltung geht bis 17.30 Uhr. Danach fahren wir mit der Straßenbahn zum NCO Club wo wir unseren Auftrag haben.

Unser Auftrag ist im NCO Club in der Nordstadt. Am äußeren Zaun des NCO Geländes gibt es ein kleines Stück Freewall für Graffiti Künstler. Die Wand soll nun von uns erweitert werden. Außerdem können wir noch die Parkourhalle  renovieren da fließt bei starkem Regen immer wieder Wasser hinein. Wir freuen uns schon darauf und sind uns sicher, dass wir das packen.

Klasse 8b

Fußball-Kreismeisterschaften der Grundschulen

Am Dienstag, den 30. April 2019, fanden die Fußball-Kreismeisterschaften im Fußball statt. 10 Jungen und 10 Mädchen aus unseren zweiten, dritten und vierten Klassen traten auf dem Gelände des SV Karlsruhe-Beiertheim gegen andere Grundschulmannschaften an.

Am Vormittag fand zunächst das Turnier der Jungen statt. Nachdem unsere Spieler sich ausgiebig aufgewärmt und alle Positionen besprochen hatten, startete der Wettkampf um 9.00 Uhr. Trotz großem sportlichem Einsatz, tollem Kampfgeist und lautstarkem Anfeuern durch unsere Mädchenmannschaft konnte in den Rundenspielen einfach kein Sieg errungen werden. Dies sollte sich dann aber bei den Platzierungsspielen ändern. Im Spiel um Platz elf gegen die Mannschaft der Hans-Thoma-Schule gingen unsere Jungs zunächst in Führung, mussten dann jedoch den Anschlusstreffer hinnehmen. Auch eine erneute Führung konnte die gegnerische Mannschaft kurz vor Spielende noch zum 2 zu 2 retten.

In einem spannenden Elfmeterschießen traten unsere Spieler mutig an und konnten insgesamt 2 Treffer erzielen, ließen selbst aber nur einen Gegentreffer zu. Die Freude über den ersten Sieg im Turnier war riesig.

Im Anschluss an das Jungenturnier startete auch unsere Mädchenmannschaft in den Wettkampf. Neben kräftigem Anfeuern der Jungen, konnten die Mädchen sich morgens ausgiebig erwärmen und besprechen.

Schnell ging die Mannschaft im ersten Spiel in Führung, musste jedoch einen baldigen Ausgleich hinnehmen. Die erneute Führung zum 2:1 konnte die Mannschaft der Anne-Frank-Schule im letzten Moment zu einem Unentschieden retten. In den beiden weiteren Spielen zeigten sich unsere Spielerinnen weiter sehr motiviert, feuerten sich gegenseitig an und wechselten bereitwillig auf unterschiedliche Positionen. Am Ende mussten sie sich jedoch gegen die Mannschaften der Hans-Thoma-Schule und der Weinbrennerschule geschlagen geben.

Auch ohne große Siegessträhne hatten die Kinder an diesem Fußballvormittag viel Spaß und zeigten sich hoch motiviert. Nach der Siegerehrung machten sich die beiden Mannschaften wieder auf den Rückweg zur Schule.

C. Ruf

Bundesjugendspiele beim SVK Beiertheim

20 Schritte Anlauf, die Absprungzone treffen, kräftig abspringen und sich im Sand möglichst nach vorne fallen lassen. Gar nicht so einfach für unsere 540 Schülerinnen und Schüler. Voller Begeisterung wurden die 3 Wettkämpfe (Laufen, Springen, Werfen) von den 1. Klässlern bis zu den 10. Klässlern angegangen. Und tolle Leistungen wurden erbracht. Für die Kinder der Grundschule hatten die ISP-Studentinnen der PH weitere Spiele organisiert und damit den Vormittag zu einem Spiel- und Sporttag der Grundschule gestaltet. Zur Belohnung steuerte der Förderverein unserer Schule für jeden Schüler noch einen Apfel bei. Besonders schön waren auch die Patenschaften der großen Schüler mit den Erst- und Zweitklässlern. Vielen Dank an alle helfenden Hände aber v.a. an die Fachschaft SPORT für die Organisation der Spiele.

Fit in den Frühling 2017

…startete die gesamte Gutenbergschule am Freitag, 28. April, pünktlich um 11 Uhr. Inlinern & Longboard fahren, Walken & Laufen sowie Rad fahren durch die Günther-Klotz-Anlage stand auf dem Programm. Bei Sonnenschein und frischen Temperaturen machte die Aktion allen Aktiven großen Spaß. Ein herzliches Dankeschön geht an die organisierenden Sportkolleg/inn/en der GBS, aber auch dem Förderverein, der die Aktion wieder mit einem Apfel für jede/n Schüler/in gesponsert hat.